Google will Suchmaschine in Australien abschalten

Gerade entsteht ein Krieg zwischen Google und der australischen Regierung. Google droht damit Australien als Markt verlassen, die australische Regierung bleibt hart und will sich nicht einschüchtern lassen. Den Markt zu verlassen bedeutet: Google wird die Suchmaschine in Australien abschalten.

Der Grund für die Auseinandersetzung ist ein neues Gesetzesvorhaben in Australien. Nach dem neuen Mediengesetz sollen Internetunternehmen wie z.B. Google oder Facebook lokale Medienunternehmen bezahlen müssen, wenn diese deren Medieninhalte verbreiten. Das geplante Gesetz erinnert sehr stark an das in Europa bereits gescheiterte Leistungsschutzrecht. Danach sollte Google für Textausschnitte bezahlen, wenn diese von Verlagen erstellt wurden. Betroffen wären da vor allem News-Seiten. Diese sind aber selbst auf den Traffic angewiesen, der denen von Google zugeführt wird.

In Europa scheiterte das Vorhaben, die Verlage knickten ein und gaben Google kostenlose Lizenzen, deren Inhalte zu verwenden. Betreiber weiterer kleiner Suchmaschinen und Indizierungsservices sind aber weiterhin vom Gesetz betroffen, da die Verlage aufgrund der Größe nicht mit den Dienstanbietern kooperieren wollen. Ähnlich sieht es auch Mel Silva, die Geschäftsführerin für Googles Aktivitäten in Australien. Sie vergleicht das Gesetzesvorhaben damit, dass Sie einem Freund ein Café empfehlen und dafür, dass Sie diese Empfehlung gegeben haben, dem Café noch Geld zahlen müssen. Sie sagt:

Wenn man einen Preis für das Verlinken mit bestimmten Informationen ansetzt, dann wird so die Funktionsweise von Suchmaschinen gebrochen, und man hat kein freies und offenes Web mehr.

Mel Silva, Geschäftsführerin Google Australien

Das Risiko, dass nun immense Kosten auf Google zukommen, sei zu groß. Deshalb will Google die Suchmaschine in Australien abschalten, so zumindest die Drohung.

Australien bleibt hart

Premierminister Scott Morrison sagte:

Lassen Sie mich das klar sagen: Australien legt die Regeln für Dinge fest, die man in Australien tun kann. […] So funktionieren die Dinge hier in Australien.” Er fügte hinzu: “Wir reagieren nicht auf Drohungen.”

Die interessante Frage ist, wer den längerem Atem hat. Kann es sich Google Leisten, Australien als Markt zu verlieren, auch was Werbeanzeigen betrifft? Und kann es sich die australische Regierung leisten, das Volk gegen sich zu erheben? Denn Google ist einerseits die beliebteste Suchmaschine der Welt. Allerdings wird man kaum glauben können, dass andere kleinere Suchmaschinen nicht googles Weg folgen und deren Dienste auch abschalten werden. Denn das Gesetz dürfte es für die sie ebenso gelten.

Der Big Tech Kampf: Wird Google die Suchmaschine abschalten?

Gerade im Jahr 2021 scheint ein Kampf zwischen Regierungen und Big Tech unternehmen auszubrechen. Die Regierungen verlieren langsam, aber sicher die Kontrolle über Big Tech unternehmen. Die Big Tech Unternehmen werden auf der anderen Seite selbst zu Regierungen mit eigenen Regeln und Gesetzen. Nicht zuletzt sah man das an der Sperrung der Konten von Ex-Präsident Donald Trump oder bei der Abschaltung von Parler durch AWS.

Check Also

Darkmarket wurde geschlossen

Der Darknet Marktplatz Darkmarket wurde geschlossen

Der wohl weltweit größte illegale Marktplatz im Darknet namens Darkmarket wurde am Montag, 11.01.2021 geschlossen, …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.