Selbst nach 11 Jahren: Windows 10 Lizenzkey für 5€? Ärger mit Polizei

Wer auf Ebay, Amazon, Aliexpress und ähnlichen Märkten unterwegs ist, dem dürften bereits Angebote aufgefallen sein, in denen z.B. Windows 10 Lizenzen für einen Bruchteil des Marktpreises verkauft werden. Erwirbt man solche Lizenzkeys, bekommt man in der Regel sofort eine E-Mail mit dem entsprechenden Lizenzkey sowie einem Download zu einer ISO-Datei für den Datenträger. 

Die Ergebnisse sind oft unterschiedlich. Oft lässt sich die Lizenz problemlos aktivieren. Manchmal aber erst mit Tricks. Oft wird die Lizenz jedoch nach Tagen, Wochen oder Monaten wieder gesperrt und man steht als Käufer mit leeren Händen da.

Es kann aber auch richtig teuer werden – Staatsanwaltschaften sorgen für Ärger

In einigen Internet-Foren mehren sich in letzter Zeit die Meldungen, dass einige Kunden, die einen solchen Lizenzkey gekauft haben, nun Post von der Staatsanwaltschaft bzw. der Polizei bekommen haben. In den Schreiben werden die Käufer solcher Lizenzen zu einer Aussage vorgeladen. Die Fälle, um die es geht, liegen oft Jahre, wenn nicht sogar Jahrzehnte zurück. Dokumentierter Rekord sind 11 Jahre seit Kauf. Den Käufern wird eine Urheberrechtsverletzung sowie leichtfertige Geldwäsche unterstellt. 

Die Strafverfolgung wirft den Käufern vor, sie hätten sich bei dem niedrigen Preis argwöhnisch werden müssen. Denn schließlich würde eine Windows 10 Home Lizenz rund 149 € kosten und die Windows 10 Pro Lizenz 259 €. Die Angebote bei Ebay und Co. liegen dagegen zwischen 3 und 15 € pro Lizenz. Zwar mögen die Verkäufer daneben schreiben, dass alles 100 % legal ist. Aber auf diese Angabe darf sich der Käufer dann nicht verlassen.

So werden aus 10 € Lizenzkey dann 1.000 € Kosten für den Rechtsanwalt. 

Natürlich ist ein Rechtsanwalt wohl der Beste weg, um solche Probleme aus der Welt zu schaffen. Dieser kostet allerdings Geld. Wird ein Rechtsanwalt im Ermittlungsprozess tätig, müssen die Kosten vom Verdächtigen selbst getragen werden. Der Anwalt sagt den Termin der Vorladung ab und beantragt Akteneinsicht. Und relativ oft lässt sich der Staatsanwalt mit Worten wie “die Aktenlage ist unübersichtlich, der Fall liegt 11 Jahre zurück und der Verdächtige hat sich bisher nicht strafbar gemacht” davon überzeugen, das Verfahren einzustellen. Im besten Fall verlangt der Anwalt um die 400 € für seine Arbeit, aber es kann schon mal 1.500 € kosten. 

Verstoß Urheberrechtsgesetz / leichtfertige Geldwäsche – Brauche ich einen Anwalt?

Kurz: Nein, aber mit Anwalt ist man auf der sicheren Seite. 

Wenn ein Schreiben mit einer Vorladung von der Polizei in den Briefkasten flattert, weil man ein Lizenzkey gekauft hat, so ist es nichts anderes als eine Einladung. Kommt man ihr nach, gibt es ein Gespräch mit der Polizei. Doch ohne vorherige Akteneinsicht ist in dem Gespräch eindeutig die Polizei überlegen. Denn diese wird alles unternehmen, um Beweise zu sammeln. Und in der Regel Beweise gegen den Verdächtigen, also Sie. Wenn Sie z.B. zugeben, dass Sie eine Windows-Kopie mit der Lizenz installiert haben, um die es hier geht, dann haben Sie bereits die Urheberrechtsverletzung zugegeben, die Vorgeworfen wurde. Damit ist das Kind bereits in den Brunnen gefallen und ertrunken. Wie sagt man so schön: Reden ist Silber, schweigen ist Gold! Und insbesondere in Strafverfahren sollte man sich tunlichst daran halten.

Und was passiert, wenn man der Vorladung nicht folgt und den Termin absagt?

Dann hat die Staatsanwaltschaft drei Möglichkeiten. Sie kann das Verfahren einstellen, weil der Lizenzkey nur ein paar Euro gekostet hat und somit geringfügig ist oder sie erlässt einen Strafbefehl. Ein Strafbefehl ist ein verkürztes Verfahren um die Justiz zu entlasten. Wird der Strafbefehl zugestellt und rechtskräftig, weil kein Einspruch eingelegt wurde, wird er einer Verurteilung gleich. 

Windows 10 Lizenz - Post von der Polizei - Strafbefehl

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass mir ein Strafbefehl mit 30 Tagessätzen zu je 300 € zugegangen ist. Die Staatsanwaltschaft ging also davon aus, dass ich als Selbstständiger 300 € pro Tag zum Leben übrig habe und wollte somit 9.000 € von mir haben. Am Ende hat sie die Hälfte der Kosten meines Anwaltes mir erstattet.

Sollte also ein Strafbefehl kommen, ist der Gang zum Anwalt zwingend angeraten. 

Der Rechtsanwalt Kläner vertritt viele solcher Lizenzkey-Fälle. Ihm sind auch schon 5 Hausdurchsuchungen bekannt geworden, bei denen die Polizei Beweise für die Verwendung der falschen Lizenz gesucht hat. Und natürlich dürfen Zufallsfunde solcher Hausdurchsuchungen auch in neuen Strafverfahren benutzt werden. 

Strafbefehle für einen Lizenzkey für 5 Euro für Vergehen, die Jahrzehnte zurückliegen?

Tatsächlich hatte die Staatsanwaltschaft diese Verfahren schon auf dem Schirm, nur wurden diese wohl als nicht so wichtig eingestuft. Und tatsächlich ist die kriminelle Energie von Leuten eher gering, wenn sie sich einen Software-Key für ein paar Euro bei Ebay kaufen. Und vermutlich nicht einmal davon ausgehen, dass sie sich dabei strafbar machen. 

Deshalb liegt der Verdacht tatsächlich nahe, dass die Staatsanwaltschaft bei solchen Verfahren mit Strafbefehlen die leeren Stadtkassen aufbessern möchte und vor allem auf Strafgelder abgesehen hat. Anders kann ich mir den Verfolgungswahn der Strafverfolger kaum erklären.

Check Also

Mehr Upload im Kabelnetz

Künftig mehr Upload im Kabelnetz? Infos aus dem Gigabit-Symposium!

In anderen Ländern, wie z.B. der Schweiz sind 2021 bereits 10 Gigabit Internet-Anschlüsse flächendeckend möglich. …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.