Drohnenverordnung 2021: Wer braucht einen Kompetenznachweis?

Ab 2021 gibt es eine neue Drohnenverordnung in Deutschland. Nach dieser Drohnenverordnung müssen die „Fernpiloten“ fast aller Drohnen im Besitz eines Kompetenznachweises sein. Der Kompetenznachweis ist eine Bescheinigung, dass der Pilot  sicher mit der Drohne umgehen kann und auch weiß, wo er fliegen darf und wo nicht. (Persönliche Anmerkung: Der Kompetenznachweis – wie verschiedene Sachkundenachweise auch –  ist eher dazu da, dass man dem Piloten im Falle eines Unfalls mit der Drohne die Schuld einfacher nachweisen kann. „Du Pilot hast den Kompetenznachweis, also wusstest du ganz genau, was du machst!“)

Welchen Nachweis, man genau benötigt, beschreibt das Luftfahrtbundesamt (LBA) auf der Website.

Wie bekommt man so einen Kompetenznachweis?

Nun, das ist ganz einfach. Auf der Website das LBA bekommt man das Lehrmaterial kostenlos zum herunterladen. Auch gibt es eine Lernplattform, auf der eine Tainingsprüfung absolviert werden kann. Das Bestehen der Trainingsprüfung ist gleichzeitig die Zugangsvoraussetzung zur richtigen Prüfung, die ebenfalls online stattfindet.

Besteht man zu 75% die Trainingsprüfung, die aus 20 Multiple-Choice Fragen besteht, kann man sich für die echte Prüfung registrieren. In der sind es 40 Multiple-Choice Fragen, die man in 45 Minuten beantworten muss. Beantwortet man 75% der Fragen richtig, bekommt man den Kenntnisnachweis für Fernpiloten. Fällt man durch, darf man die Prüfung beliebig oft wiederholen. 

Welche Fragen werden gestellt?

Ich habe mir aus Spaß mal eine solche Testprüfung mal angeschaut und versucht diese ohne Lernen zu beantworten.

Frage: Welche Bedingungen können die VLOS-Bedingungen negativ beeinflussen?

  1. Ein sich näherndes Gewitter
  2. Ein großes UAS
  3. Ein kleines UAS
  4. Hohe Wolkenuntergrenzen

Zwei Antwortmöglichkeiten sind richtig. Nur welche sind es? Was ist VLOS? VLOS steht für Visual Line of sight. UAS steht für Unmanned Aircraft System. Ich entscheide mich also für die Antwort 3 und 4. Eine kleine Drohne sieht man schlechter und… für die andere Antwort habe ich keine richtige Begründung. Wenn ein Gewitter sich nährt… Und Wolken, dann fliege ich eben nicht in Wolken….

Ich entscheide mich also für Antwort 3 und 4. Und sehe, dass es falsch ist. Die Richtige Antwort wäre 1 und 3. Na dann…. Durch die erste Test-Prüfung ohne Vorbereitung falle ich komplett durch. Evtl. beim nächsten Mal.

Check Also

AWS Logo - Parler Rechtsstreit

Parler verklagt AWS: Richterin lehnt einstweilige Verfügung ab

Der Zuständige Richter lehnte am 21. Januar 2021 eine einstweilige Verfügung gegen AWS ab, die …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.